ULC Sparkasse Langenlois NÖ Hypo Landesbank

Laufbericht

1. Sturm auf die Warte - Samstag, 3. November 2018

Der Sturm auf die Warte feierte an einem milden Novembersamstag seine Premiere!

Mit einem stolzen Teilnehmerfeld von 39 Läuferinnen und Läufern - darunter 19 ULCler und 20 Gäste, 10 Damen und 29 Herren - hatte unsere kleine Langenloiser Bergchallenge inklusive der ULC-Berglauf-Vereinsmeisterschaften einen ganz guten Einstand! Damit waren bei den vier Startblöcken jeweils ca. 10 Teilnehmer am Start.

Der Start war beim Frei-Keller in der Heiligensteiner Kellergasse, wo auch die Anmeldung stattfand - von dort ging es knapp über einen Kilometer halbwegs flach bis leicht bergauf entlang des Heiligensteins zum Hauptanstieg, welcher 500m mit rund 90 Höhenmeter umfasst. Dann links noch ein kurzes Stück zur Warte und schließlich noch die Stufen der Heiligensteinwarte hinauf zur Aussichtsplattform, auf der sich das Ziel befand.

Gestartet wurden die Blöcke ab 9 Uhr im 5-Minuten-Abstand. Es gab sehr starke Leistungen mit einer hohen Dichte im Spitzenfeld - 12 Läufer bewältigten die Strecke in unter 10 Minuten! Bei den Männern setzte sich Philipp Gintenstorfer (ULC Sparkasse Langenlois) zu Beginn des Anstieges an die Spitze und konnte als Erster das Ziel auf der Warte-Plattform nach 8:11 Minuten erreichen. Dahinter kämpfte sich Christian Straub (ULC Sparkasse Langenlois) mit einer tollen Bergetappe noch um einige Plätze nach vorne auf Platz zwei, und kam nur knapp hinter Philipp nach 8:20 ins Ziel. Das Podest komplettierte Alexander Bichl (Raiffeisenbank Zwettl) in 8:34, dicht gefolgt von Extremsportlegende Rolf Majcen in 8:36. Bis zum Schluss mit der Gruppe mithalten konnten außerdem Simon Gumpinger (ULC Sparkasse Langenlois, 8:45) und Josef Brunner (ULC Sparkasse Langenlois, 8:52). Die sechs blieben damit allesamt unter der bisherigen Testlauf-Bestzeit von 8:59 von Philipp Gintenstorfer von Februar 2018.

Bei den Damen setzte sich Triathletin Ursula Kirchberger (Club der Triathleten Grafenegg) mit einer starken Zeit von 9:42 vor ihren Konkurrentinnen durch. Platz 2 ging an Magdalena Taudes (ULC Sparkasse Langenlois) in einer Zeit von 10:15, gefolgt von Gertraud Plank (ULC Sparkasse Langenlois) in 11:27.

Drei Altersklassen wurden jeweils prämiert, wobei sich in der W/M-AK (bis 35 Jahre) Magdalena Taudes (2. Anna Dersch / 3. Susanne Möslinger) und Philipp Gintenstorfer (2. Christian Straub / 3. Simon Gumpinger) durchsetzten, die W/M 35 entschieden Ursula Kirchberger und Alexander Bichl (2. Josef Brunner / 3. Manuel Kitzler) für sich, und die W/M 50 Gertraud Plank (2. Edeltraud Hartl / 3. Ulrike Hennebichler) sowie Rolf Majcen (2. Othmar Wandl / 3. Bernhard Gintenstorfer).

Die ULC-Berglauf-Vereinsmeisterschaft entschieden Magdalena Taudes und Philipp Gintenstorfer für sich, Platz 2 ging an Gertraud Plank und Christian Straub, und den 3. Platz belegten Traude Hartl (11:42) und Simon Gumpinger.

Bei den Gästen setzten sich Ursula Kirchberger und Alexander Bichl durch, gefolgt von Anna Dersch (LAC Harlekin, 11:38) und Rolf Majcen auf Platz 2, sowie Ulrike Hennebichler (SC Zwickl Zwettl, 12:11) und Patrick Meidl (9:29).

Oben bei der Warte gab es dann noch eine umfangreiche Zielverpflegung sowie die Siegerehrungen. Auch ein Gepäckstransport wurde angeboten, sowie ein gemeinsames Auslaufen im Anschluss zurück zum Start.

Von Seiten der Organisation hat auch alles sehr gut geklappt - das Zeitnehmungssystem mit Echtzeitergebnissen funktionierte einwandfrei, die ausgiebige Zielverpflegung wurde sehr gelobt, die Fotos von Philipp Naber im Zielbereich sind toll zum Durchsehen, ebenso wie die zusätzlichen Bilder von den Streckenposten und aus dem Startbereich. Auch bei der Anmeldung, auf der Strecke und im Zielbereich funktionierten die Abläufe sehr gut. Hilfreich waren jedenfalls die zwei vereinsinternen Testläufe vergangenen Winter, die uns auf einige Punkte und mögliche Problemstellen aufmerksam machten.

Damit bleibt nur noch zu sagen: Wir freuen uns auf die nächste Auflage, den 2. Sturm auf die Warte am Samstag, 2. November 2019!