Erstellt von: Philipp Gintenstorfer am 21.09.2019

Veranstaltung am: 21.09.2019

27. Litschauer Herrenseelauf

Das große Finale des Waldviertelcups 2019! Auch heuer fand der Abschluss des Waldviertelcups beim Herrenseelauf in Litschau statt, im Rahmen dessen auch die Cupsiegerehrung durchgeführt wurde.

Für mich stand der Gesamtsieg im Cup schon so gut wie fest, mit fünf Punkten Vorsprung auf Thomas Reischer durfte ich nur nicht mehr als fünf Plätze hinter diesem landen – damit konnte nicht mehr viel passieren. Auch Gertraud Plank und Traude Hartl waren in ihren Altersklassen jeweils auf Siegeskurs. Knapp nicht in die Cupwertung schaffte es mein Papa, der ebenfalls am Start war.

Start ist um 15 Uhr, perfekte Bedingungen mit traumhaftem Sonnenschein, aber nicht zu heißen Temperaturen. Beim Hauptlauf sind zwei Runden um den Herrensee zu laufen, insgesamt 8,8km. An der Spitze läuft Martin Hofbauer gleich von Beginn an vorne weg, dahinter eine größere Verfolgergruppe, die sich im Laufe des ersten Kilometers etwas auflöst. Ich halte mich in der Verfolgergruppe vorerst auf Platz 4, überhole aber bald Thomas Reischer und Stefan Apfelthaler, und arbeite mich etwas an Martin Hofbauer heran. Nach der ersten Runde beträgt mein Rückstand noch überschaubare 10 Sekunden. Dann zündet Hofbauer allerdings den Turbo, und ist schon nach wenigen Kurven außer Sichtweite – den Vorsprung baut er zunehmend aus und ist schließlich 48 Sekunden vor mir im Ziel. Meine Zeit ist 31:17 Minuten, ein ganz guter Schnitt von 3:33 für die doch nicht so einfache Strecke. Vor allem bedeutet es für mich auch den Sieg im Waldviertelcup, den zweiten nach 2013, mit drei Siegen in Maissau, Rastenfeld und Gmünd, zwei zweiten Plätzen in Zwettl und Litschau, und einem dritten Platz in Langenlois.

Ebenfalls zufrieden mit seiner Zeit ist mein Papa, 43:16, auch wenn es in einer stark besetzten M60 mit zwei Tschechen am Siegespodest nur für den 5. Platz reicht.

Knapp dahinter kommen fast zeitgleich Getraud Plank und Traude Hartl ins Ziel. Für Gertraud bedeutet der zweite Platz in der W50 (und 7. Gesamtplatz!) mit einer Zeit von 43:49 auch den Sieg in der W50 des Waldviertelcups. Zwei Sekunden dahinter Traude Hartl mit 43:51 – sie erreicht damit sowohl den Altersklassensieg in der W60 beim Lauf, als auch beim Waldviertler Laufcup.

Alles in allem ein siegreicher Lauftag für den ULC, der bei der anschließenden Siegerehrung von Lauf und Gesamtcup entsprechend honoriert wurde.

 

Hauptlauf (8,8 km, ca. 150hm, 90 Finisher):

Platz Name Gesamtzeit min/km AK Platz AK
M 2. Philipp Gintenstorfer 31:17 3:33 M20 1.
M 44. Bernhard Gintenstorfer 43:16 4:55 M60 5.
W 7. Gertraud Plank 43:49 4:58 W50 2.
W 8. Edeltraud Hartl 43:51 4:59 W60 1.

 

Ergebnisse

Veranstalter-Homepage


Bilder


◄ Eine Seite zurück